Erste Einblicke in "Die Seelenspringerin - Familienbande"

Der Roman erscheint pünktlich zum Nikolaus und wird dieses Mal ungewohnt persönlich. Zwei neue Wesen tauchen auf und bringen alles ganz schön durcheinander, auch erfahrt ihr mehr über Tess´ Familie und ihre Gabe. Ich hör die ersten schon nach Octavian schreien, verrate aber natürlich nicht, ob es eine Versöhnung zwischen den beiden geben wird. Nur so viel:
"... »Du siehst müde aus, Tess. Vielleicht solltest du ins Bett gehen und versuchen, ein wenig zu schlafen. Ich wollte ohnehin nur kurz Hallo sagen.«
Sie schüttelte den Kopf. »Es ist viel zu früh. Ich kann jetzt noch nicht schlafen.«
Seit sie sich so häufig mit den Monstern umgab, hatte sich ihr natürlicher Tagesrhythmus zwangsläufig nach hinten verlagert. Sie war zwar noch immer keine Nachtschwärmerin, allein schon, weil sie die hellen Tagesstunden so liebte, ging seitdem allerdings deutlich später ins Bett und schlief dafür länger. Das stellte auch beruflich kein Problem dar, weil sie selbstständig war und ihre Zeit frei einteilen konnte.
Sie sah Angelo an, der sie abwartend und mit der altbekannten Sorge musterte. »Macht es dir etwas aus, mich einfach ein bisschen im Arm zu halten? Dieses Gefühl des Todes, der nach mir gegriffen hat, bin ich noch immer nicht ganz losgeworden.«
»Als ob du das fragen müsstest«, erwiderte er, zwinkerte ihr zu und zog sie dann in seine Arme.
Sie kuschelte sich an ihn und hoffte, dass das die Anspannung vertreiben würde.
Seit dem Zerwürfnis mit Octavian hatte sie sich mit keinem anderen Mann getroffen. Und obwohl Gail als Gestaltwandlerin süchtig nach Körperkontakt war und Tess häufig in den Arm nahm oder sie auf andere Weise freundschaftlich berührte, fehlte ihr diese Zuwendung. Nicht nur, weil er sie nach einem Sprung zuverlässig in ihren Körper zurückholte, sondern weil sie sich danach sehnte, eine vertrauensvolle Schulter zum Anlehnen zu haben. Etwas, das sie lange Zeit nicht hatte wahrhaben wollen, aber jetzt nicht mehr leugnen konnte. Sie vermisste es. ..."
Weiterlesen könnt ihr dann bald! In FAMILIENBANDE, dem wohl persönlichsten Band dieser Reihe. Ich bin schon so mega gespannt, wie euch der Roman gefällt   
Das Taschenbuch gibt es schon jetzt bei mir zu bestellen und kostet wie die Vorgänger 12,90 Euro. Das Ebook gibt es dann ab Nikolaus exklusiv bei Amazon.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Buchtipp: Stella Tack - Göttliches Blut

Buchtipp: Die Götter von Asgard von Liza Grimm

Buchtipp: Cornelia Kiener - Das Schicksal der Jägerin