Posts

Es werden Posts vom Juli, 2017 angezeigt.

Schnipseljagd durch die Welt der Seelenspringerin

Bild
Für meine neue Fantasy-Krimi-Reihe "Die Seelenspringerin" habe ich mir eine Welt ausgedacht, in der es alle Wesen gibt, die wir sonst nur aus Büchern kennen. Vor diesem Hintergrund wollen wir mit euch zusammen eine Schnipseljagd durch ihre Welt machen. Vom 16. bis 22. Juli 2017 stellen euch 12 Blogger einige der oftmals übernatürlichen Kreaturen aus "Die Seelenspringerin" vor und zwar im Form eines Textschnipsels. Ihr erhaltet also nicht nur einen tieferen Blick in die Welt von Tess und den "Monstern", sondern bekommt noch ganz exklusive Leseproben aus den bereits erschienenen Bänden "Abgründe" und "Machtspiele" sowie einen Ausblick auf Band 3 "Maskerade", der Ende des Jahres im Drachenmond Verlag erscheinen wird.



Mut zur Nische: "Hope" von Christin Thomas

Bild
In unserer aktuellen Mut zur Nische Aktion nehmen wir den Nischenroman "Hope" von Christin Thomas näher unter die Lupe. 


Was genau sind Nischenbücher? 1. keinem konkreten Genre zugeordnet werden, weil sie z. B. Elemente aus mehreren enthalten, aber keines davon überwiegt
ODER
2. einem Nischengenre angehören, wie z. B. Steampunk, Science Fiction etc., oder spezielle Themen behandeln, die nicht massentauglich sind
UND
3. von einem (kleinen) deutschen Verlag herausgebracht wurden, der nicht die Reichweite eines großen Publikumsverlags hat und deshalb z.B. auch nicht in den Buchhandlungen vertreten ist, oder selbst verlegt sind (hier achten wir aber auf Qualität, sprich Lektorat) 

"Hope" ist ein dystopischer Science Fiction Roman und passt deshalb sehr gut in unsere Definition. 


Was ist Science Fiction überhaupt?

Schreibtipp Erzählperspektive: Wer spricht da eigentlich?

Bild
Bei meinem heutigen Schreibtipp möchte ich mich mit der Erzählperspektive auseinander setzen.

Erzählperspektive oder auch POV - Point of View - meint kurz gesagt: 
Wer spricht und was kann dieser Sprecher wissen?

Dabei unterscheidet man zwischen
dem auktorialen, dem personalen und dem neutralen Erzähler.

Beimauktorialen Erzähler handelt es sich um einen allwissenden Betrachter von außen, der auch über Informationen verfügt, von denen die Protagonisten nichts ahnen. Er sieht die Geschehnisse und kennt die Gefühle der Charaktere, kann uns ihr Aussehen beschreiben, urteilt sogar über ihre Schritte - ist aber nicht Bestandteil der Geschichte und das ist wohl der wichtigste Punkt.
Er wendet sich häufig schon zu Beginn direkt an die Leser in Form von "Es war einmal ..." oder "Ich will euch heute die Geschichte des kleinen Ludwigs erzählen, der trotz seiner geringen Körpergröße Großes auf die Beine gestellt hat ..." . Auch im Fortlauf der Geschichte spricht der auktoriale Erzähl…