#SchreibmitDarkDiamonds - mein erster Schreibwettbewerb!

Ihr habt ja sicherlich mitbekommen, dass ich auch an dem Schreibwettbewerb #SchreibmitDarkDiamonds teilnehme. Mein erster Schreibwettbewerb. Die Leser entscheiden auf Sweek, welche Geschichten ihnen gefallen. Und nur die ersten 30 guckt sich die Jury von Dark Diamonds überhaupt an.
Ich bin mit einer etwas anderen Story dabei: eine Young Adult Geschichte mit viel Romantik, aber auch der nötigen Spannung. Amy trifft auf Daniel, der einfach nur perfekt ist: er sieht gut aus, ist super nett und aufmerksam, Single und gibt Amy das Gefühl, dass sie ihm vertrauen, sich bei ihm fallen lassen kann. Zu schön, um wahr zu sein? Irgendwie schon, oder?
Auch Amy kommen Zweifel. An dieser Textstelle zum Beispiel:
»Ich muss morgen nach Italien zu meiner Redakteurin, werde aber spätestens übermorgen wieder zurück sein.«
»Nach Italien?«, fragte ich. »Du schreibst für ein italienisches Magazin? In Italien?«
»Ja.«
»Aha. Und warum wohnst du dann hier?«
»Ich kann Mrs. Baker nicht alleine lassen«, antwortete er, als wäre es nichts Ungewöhnliches.
»Aber warum arbeitest du nicht einfach für eine hiesige Zeitung?«
»Dass du immer alles so genau wissen musst«, neckte er mich. »Mir gefällt meine Arbeit da. Und ich muss auch nur alle drei bis vier Wochen einmal hin. Ansonsten läuft alles per Email oder Telefon. Amy, das ist keine Ausrede. Wie wäre es, wenn ich versuche, schon morgen Abend wieder zurück zu sein?«
»Aus Italien?«, fragte ich zweifelnd nach.
Er lachte wieder. »Du glaubst mir nicht?«
Ich schüttelte den Kopf. »Aber klar«, log ich.
Ich war mir nicht sicher, was ich davon halten sollte. Italien hin und zurück an einem Tag, ich konnte mir nicht vorstellen, dass dazwischen noch viel Zeit bliebe für Arbeit.
»Du bist eine schlechte Lügnerin, hat dir das mal jemand gesagt?«, fragte er. »Ich muss dich unbedingt wiedersehen, Amy. Aber ich befürchte, dass du mich dann nicht mehr loswirst.«
Ich lachte. Obwohl mir diese Italienreise ziemlich eigenartig vorkam, tat ich die Sache mit einem Schulterzucken ab. Konnte ja schließlich sein, oder nicht? Bisher war er so verwirrend aufrichtig gewesen, warum sollte er dann in diesem Punkt lügen?

Tja, warum sollte er?
Ich kenne die Antwort natürlich und hoffe, dass die Dark Diamonds Jury ebenso neugierig darauf sein wird. Das kann sie allerdings nur, wenn ich unter die ersten 30 komme, denn nur die Geschichten sehen sie sich überhaupt an. Deshalb: Wenn euch der Ausschnitt neugierig gemacht hat und euch die Geschichte gefällt, dann schenkt mir doch ein Däumchen. Wäre doch gelacht, wenn ich es mit eurer Hilfe nicht bis in die Top30 schaffe.

Noch bis 9.9. 23,59 Uhr könnt ihr abstimmen!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Buchtipp: Stella Tack - Göttliches Blut

Buchtipp: Die Götter von Asgard von Liza Grimm

Buchtipp: Cornelia Kiener - Das Schicksal der Jägerin