Direkt zum Hauptbereich

Liebster Award

Zum zweiten Mal  habe ich den Liebster Award bekommen! Vielen Dank, liebe Elchi´s World auf Books, ich freu mich riesig. Deshalb mache ich gern mit und lege euch weitere Blogger ans Herz, bei denen ihr mal vorbei schauen solltet.





★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★


  Hier die Regeln:
- Danke der Person, die Dich für den Liebster Award nominiert hat und
verlinke den Blog dieser Person in deinem Beitrag.
- Beantworte die 11 Fragen, welche dir der Blogger,
der Dich nominiert hat, stellt.
- Nominiere 3 bis 10 weitere Blogger mit bisher weniger als 300 Followern
für den Liebster Award.
- Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
- Schreibe diese Regeln in deinem Artikel zu Liebster Award,
damit die Nominierten wissen, was Sie tun müssen.
- Informiere deine nominierten Blogger über die Nominierung und deinen Artikel.

 ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★


Und hier die Fragen, die mir gestellt wurden:


1. Wie schnell gibst du bei einem Buch, das dich nicht sofort überzeugt auf?
Wenn mich die ersten Zeilen packen, gebe ich nicht so schnell auf. Ich hoffe sehr lange auf die Wendung, bevor ich ein Buch beiseite lege. Auch wenn ich mich schon so manches Mal darüber geärgert habe.

2. Hast du schon viele Bücher abgebrochen?
(Wie viele in etwa in den letzten 2 Jahren?)
Puh, schwer zu sagen. 10 waren es bestimmt.

3. Gibt es etwas was dich an einem Buch nervt?
(Erzählstil, Sprache, sonstige Eigenschaften...)
Genau das: keine feste Perspektive, holperige Sätze, unnötige Zusätze, Rechtschreibfehler, Wiederholungen - all die Dinge, auf die ich beim Überarbeiten achte, nerven mich auch beim Lesen.

4. Gibt es Autoren, mit deren Bücher du generell nicht warm wirst,
es aber schon öfter versucht hast?
Wolfgang Hohlbein. Seine Ideen sind grandios, aber egal, wie viel ich von ihm lese, ich komm mit seinem Schreibstil nicht klar. Könnte jetzt aber auch nicht sagen, woran genau es liegt, denn immerhin ist er ein erfolgreicher und toller Schriftsteller ...

5. Bist du jedem Genre gegenüber offen, oder gibt es Genres, die
du von vornherein ablehnst? Wenn ja, welche und warum?
Gewalttätige Thriller mag ich nicht und Geschichten über Vergewaltigung und Kindesmissbrauch. Ganz schreckliche Themen, die mich schlichtweg nicht unterhalten.

6. Bist du ein Schnell-Leser?
(Wie viele Seiten in der Stunde liest du in etwa?)
Ich genieße.

7. Wie wichtig ist dir der Kontakt zu anderen Bloggern?
Als Autorin natürlich sehr wichtig. Ich bemühe mich immer, die Blogger, die über mein Buch berichten, im Auge zu behalten und deren Beiträge zu lesen und zu liken - hole mir aber auch viel Inspiration zu Themen oder auch äußerer Gestaltung.

8. Wann hast du mit dem Bloggen angefangen?
Und wie bist du zum Bloggen gekommen?
Meine Bücher haben mich zum Bloggen gebracht, da ich eine Plattform wollte, auf der ich "schnell" und flexibel über meinen Schreibfortschritt, Veröffentlichungen und was mich sonst noch beschäftigt, berichten konnte. Meinen Blog gibt es jetzt seit Februar 2013.

9. Würdest du ein Buch allein nur wegen des Covers kaufen?
Ich war tatsächlich hin und wieder hingerissen, hab mir dann aber doch noch kritisch die Klappentexte durchgelesen.

10. Liest du auch Bücher von Indie-Autoren / Selfpublishern?
Indie-Autoren (sprich die von kleinen Verlagen) ja, sogar sehr häufig. Bei selbst verlegten Büchern bin ich vorsichtig geworden. Da gibt es viele wirklich gute, aber auch viele, bei denen ich mich dann hinterher ärgere.

11. Beschreibe deinen Blog in einem Satz!
Vampirisch und lehrreich - hoffentlich ;)

★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★ ★

Ich nominiere:
Das sind eure Fragen:

1. Warum liest Du?
2. Dein liebstes Buch aus der Kindheit?
3. Was ist Dein Lieblingsgenre?
4. Was muss ein gutes Buch für Dich beinhalten/auslösen?
5. Welchen Hype konntest Du bisher nicht nachvollziehen?
6. Lieber starke Protagonistin oder der klassische Antiheld?
7. Lovestory oder Action?
8. Wonach suchst Du Deine Bücher aus?
9. Warum bloggst Du?
10. Was ist an Deinem Blog das Besondere/Einzigartige/...?
11. Bist Du mit anderen Bloggern vernetzt und triffst sie vielleicht sogar persönlich?

Ich freue mich, wenn ihr mitmacht und mich dann in eurem Beitrag verlinkt.

Liebe Grüße
Sandra

Kommentare

  1. Liebe Sandra,
    danke für die Nominierung. Da mache ich sehr gerne mit und setze mich heute oder morgen mal dran.
    Hohlbein war sehr, sehr lange Zeit mein absoluter Liebling. Er hat mich erst zur Fantasy gebracht, aber dann hat er mich verloren. Ich glaub, mein Geschmack hat sich einfach verändert.
    Herzliche Grüße, Liane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Interessant. So unterschiedlich sind die Geschmäcker ;)
      Ich freu mich auf Deine Antworten

      Viele Grüße
      Sandra

      Löschen
  2. Huhu Sandra,
    hier nun endlich mein Beitrag! :)
    http://crashies-wonderland.blogspot.de/2016/06/geplauder-liebster-award-nr-3.html

    Hat Spaß gemacht, deine Fragen zu beantworten!

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klasse! Vielen Dank fürs Mitmachen

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Ihre Nachricht wird nach Überprüfung freigeschaltet.

Wenn Sie auf meinem Blog kommentieren, werden die von Ihnen eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu finden Sie in meiner Datenschutzerklärung (https://sandraflorean-autorin.blogspot.de/p/impressum.html) und in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/privacy?hl=de)

Sie sind nicht verpflichtet, Ihren vollen Realname anzugeben, sondern können auch anonym einen Kommentar hinterlassen!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Autorentipp: Normseite einrichten

Über die mangelnde Sorgfalt bei Verlagseinsendungen hatte ich ja bereits im Rahmen meiner Autorentipps berichtet ( hier geht's zum Artikel ). Heute widme ich mich aus dem Anlass dem Einrichten der Normseite. Was ist eine Normseite? Frei nach Wikipedia: Die Normseite ist eine Hilfsgröße, damit im Vorwege der Gesamtumfang abgeschätzt werden kann.  Wie ihr wisst, ist eine Buchseite nicht gleich einer DIN A 4 Seite. Um dennoch in etwa abschätzen zu können, wie viele Buchseiten das fertige Buch nachher hat, hat man sich die Normseite ausgedacht.  Muss ich mich daran halten? JA! Auch wenn es "nur" um eine Ebook-Veröffentlichung geht? JA! Auch bei Anthologieausschreibungen und Schreibwettbewerben? JA! Generell gilt: die Vorgaben auf der Verlagsseite beachten - ohne Wenn und Aber! Wie richte ich die Normseite ein? Grundsätzlich gilt: (ca.) 30 Zeilen à 60 Anschläge. Da es jedoch mühsam ist, alles durchzuzählen, kann man in den meisten Schreibprogrammen das L

Autorentipp: Wie schreibe ich eine Vita?

Als Herausgeberin der Einhornanthologie  bin ich über viele kreative Lebensläufe gestoßen und widme mich deshalb heute dem Thema Vita und wie man sie schreibt. Auch die Vita ist Bestandteil einer Bewerbung bei einem Verlag und sollte sorgfältig und in der richtigen Form verfasst werden. ( Zur gebotenen Sorgfalt habe ich bereits einen Artikel geschrieben ( siehe hier ) ). Nun geht es weiter mit: Wie schreibe ich eine Vita? Vorweg unterscheiden wir zwischen "normaler" Vita und Kurzvita. Die längere Form bietet sich für die Bewerbung bei einem Verlag an, falls nicht ausdrücklich anders gefordert (hier bitte IMMER den Ausschreibungstext des Verlags genau lesen und beachten!). Eine Kurzvita kommt zum Beispiel auch ins fertige Buch hinein oder wird ggf. auf der Verlagsseite veröffentlicht, sobald ein Vertrag zustande gekommen ist. Oder sie wird explizit angefordert, entweder vom Verlag, der Presse oder dem Veranstalter, bei dem man eine Lesung halten möchte. Es ist als

Schreibtipp: Plotten leicht gemacht

Sobald man sich als Schreiberling näher mit dem Schreiben beschäftigt, stößt man unweigerlich auf den Begriff "Plotten".  Was ist das eigentlich und wie mach ich das?   Den Fragen möchte ich bei meinen heutigen Schreibtipp "Plotten leicht gemacht" auf den Grund gehen. So sah mein erster geplanter Plot zum zweiten Teil meiner Mystery-Reihe "Die Seelenspringerin" aus Der Plot ist eine erste Zusammenfassung Deiner Geschichte mit allen Höhe- und Tiefpunkten. Manche gehen da ganz detailliert Kapitel für Kapitel vor, arbeiten vorgestellte Charaktere aus und pflegen viel Hintergrundwissen ein. Andere skizzieren stichpunktartig die größten Ereignisse und Highlights. Manche halten sich beim Schreiben strikt daran, andere brauchen ihren Freiraum. Vorteil ist unbestritten, dass man schon vor dem eigentlichen Schreiben Logikfehler und lose Enden erkennen und ausmerzen kann. Nachteil ist vermutlich die Ungeduld, denn Plotten kostet Zeit.  Kai Meyer erzä