Montag, 12. September 2016

Buchtipp und Gewinnspiel: Lina Jacobs "Virulent"

Auf Facebook läuft bereits die Buch Releaseparty zu meiner neuen Serie "Die Seelenspringerin". Auch meine Kollegin Lina Jacobs feiert mit und hat zu dem Anlass etwas für ein Gewinnspiel gespendet! Grund genug, ihre Dystopie "Virulent" mal genauer unter die Lupe zu nehmen in meinen Buchtipps:





Buchtitel
Flammende Bindung – Virulent 1

Genre/Zielgruppe
Dystopie/ Erwachsene

Deine Geschichte in wenigen Sätzen
Die Geschichte geht um einen mutierten Hepatitis-Virus, kurz H4, der den Trägern unterschiedliche Gaben verliehen hat.
Die Kopfgeldjägerin Daryan ist eine von ihnen. Sie jagt Gesetzlose für die Hard Steel Union, die nach der Säuberung die Befehlsgewalt an sich gerissen hat. Als sie auf Marc trifft, der ebenso den Virus in sich trägt, enttarnt sich ihr bisheriges Leben als eine einzige Lüge.

Ich habe Dein Buch ja bereits gelesen. Mit „Virulent“ hast Du eine Dystopie erschaffen, die mir gut gefallen hat. Wie ist Dir die Idee dazu gekommen?
Die Idee schlummerte schon lange auf meiner Festplatte. Ich hatte mir mal vor einiger Zeit die Frage gestellt: Was wäre wenn …?
Meine ganzen Ideen beruhen erst mal auf diesen Satz und dann „spinne“ ich weiter und gehe die Möglichkeiten durch, bis der Funke überspringt. Ich wollte eine Geschichte erschaffen, die eine mögliche Zukunft darstellen könnte. In Zeiten von Ebola und Co ist das leider gar nicht so abwegig.

Was ist denn beim Lesen Dein Lieblings-Genre?
Ich habe kein Lieblings-Genre. Ich bin die flexible Leserin. *lach* Nein, ernsthaft, ich lese alles – außer Gebrauchsanweisungen, die lege ich meist immer schnell weg. ;-)  

Hast Du eine Lieblingsstelle in „Virulent“?
Oh, da gibt es einige. Aber ich möchte gerne „eine erste Begegnung“ (aus Virulent 2) vorstellen (noch unlektoriert):  
Er machte den Jeep nicht aus, während er ausstieg. Bellas gedämpfte Schreie drangen aus dem Wageninnere. Was sich seinen Augen bot, während er nach vorn ging, ließ ihn sofort zur Waffe greifen.
Eine behaarte schwarze Kreatur hockte in einiger Entfernung auf der verwilderten Straße. Weder Augen noch Nase waren zu erkennen. Nur ein breites Maul lugte hinter einer Art Helm hervor – zumindest sah es danach aus. Es lief auf allen Vieren und erinnerte an einen zu groß geratenen Bären. Aber das wäre Quatsch, ein Bär trug keinen dunklen Chitin-Panzer um seinen Oberkörper – wie eine Rüstung. Unter der Panzerung besaß es ein Fell, so viel war sicher.„Was ist das?“ Daryan trat leise neben ihn. „Trägt es einen Helm auf den Kopf? Ist das eine Panzerung?“Sie entsicherte die Waffe, das sich in seinen Ohren sehr laut anhörte. Das Wesen, was immer es auch war, hatte es garantiert auch vernommen.„Es sieht zumindest nach Helm und Panzerung aus.“Tief sog er die Luft durch die Nase und die Überraschung traf ihn unverhofft.„Es trägt den Virus in sich“, flüsterte er verblüfft. „Ich kann ihn riechen, obwohl der Geruch sich sehr von unseren unterscheidet.“ Ärgerlich schnellte sein Blick zu Bellas Jeep. „Das Miststück soll verflucht noch mal die Schnauze halten“, zischte er und schlug mit der Handfläche gegen die Seitenscheibe. Bellas Geschrei erstarb, wurde zu einem lauten Wimmern.„Ist das eine Chimäre?“
„Möglich wäre es. Oder ein missglücktes HSU-Experiment. Lass uns keine ruckartigen Bewegungen machen. Noch macht es keine Anstalten, uns anzugreifen.“

Worauf können wir uns denn im zweiten Band von „Virulent“ freuen?
Auf ungewöhnliche Tiere. ;-) Neue Personen, neue Intrigen, neue Ereignisse.
Es werden einige Fragen beantwortet, vor allem, wie der Virus entstanden ist. Ich habe Marc und Daryan viel abgefordert und manchmal habe ich mich beim Schreiben gefragt: Kann ich das echt so machen?
Nachdem ich jedoch die ersten Statements von den Testlesern bekommen hatte, waren meine Zweifel wie weggeblasen. Die Geschichte ist um einiges schrecklicher, als im ersten Teil.
Jedes Mutterherz wird nach dem Lesen Daryans Handeln verstehen.  Natürlich gibt es auch was fürs Herz und Drama. J  Ich denke, ich habe eine gute Balance zwischen Spannung, Action und Emotionen gefunden.

Magst Du uns ein bisschen mehr über Dich persönlich erzählen? Was machst Du neben dem Schreiben? Was sind Deine Hobbys? Was treibt Dich an? Was kannst Du überhaupt nicht leiden? Womit kann man Dir ein Lächeln ins Gesicht zaubern?
Ich bin ein Hundemensch, harmoniesüchtig, sensibel, humorvoll, nicht immer geduldig (vor allem im Bezug auf Verlagsantworten J )

Neben dem Schreiben sind mir meine Familie und meine Freunde sehr wichtig - obwohl ich zu meiner Schande zugeben muss, dass die Menschen, die mir am Herzen liegen, oft zu kurz kommen, wenn ich im Schreibwahn bin. Aber das kennt ja jeder Autor. Es ist ein mitunter einsamer Beruf.

Hobbys? Ich lese gern, stehe auf Serien wie Supernatural, Lost, Walking Dead, The Originals, American Horror Story oder auch die Pinguine aus Madagaskar. Hach, ich liebe Rico, der alles Mögliche hochwürgen kann. *g*

Was mich antreibt? Ganz ehrlich, ich weiß es nicht.

Was ich nicht mag:  Unzuverlässigkeit, Ignoranz, Arroganz, Angeberei, Neid, Boshaftigkeit. Ich bin wahrscheinlich die einzige Frau auf Erden, die „shoppen gehen“ hasst. *g* Ganz ehrlich, das macht mich wahnsinnig, wenn ich in einem Laden gehe und der ist überfüllt. Gehe ich gleich wieder raus. *lach*

Es gibt viele Situationen, die mir ein Lächeln entlocken. Ein Beispiel: Meine Tochter, die sich so manchen Spruch raushaut und ich mich frage: Woher zum Henker hat sie das schon wieder? ;-)

Hast Du ein Lebensmotto?
Früher ja – Smile and the world smiles back. Heute nicht mehr, man kann nicht alles weglächeln.  

Wenn Du einen Wunsch frei hättest, was würdest Du Dir wünschen?
Um es ganz einfach auszudrücken: Frieden auf Erden.

Gibt es einen Autor, der für Dich so etwas wie ein Vorbild ist oder die/den Du liebend gern mal treffen würdest? Wer ist das und warum?
Vorbild nicht. Jim Butcher würde ich gerne mal treffen. Und wenn wir so bei Kaffee und Keksen sitzen, würde ich ihn fragen, wie er das schafft, einen Charakter zu entwickeln, den man einfach lieben muss, weil er so chaotisch und menschlich ist. J

Mal ganz ehrlich: hast Du eine Macke? Irgendeine Angewohnheit, über die andere schmunzeln?
Ach du lieber Himmel. *g* Fettnäpfchen sind meine Spezialität. Leider ist mein Mund des Öfteren schneller als mein Hirn. Okay, das ist nicht zum Schmunzeln, eher peinlich.  ;-)    

Was kann man noch von Dir lesen oder was wird man demnächst von Dir lesen können?
„Geflüsterte Lügen“ (Romantic-Thrill), ebenso beim bookshouse Verlag. Im November erscheint Virulent 2, der dritte Teil kommt November 2017 raus.
Ich habe noch drei Projekte (Urban Fantasy, Paranormal Fantasy Romance, Romantic-Thrill), die bei Verlage liegen. Dazu kann ich leider nichts sagen, ob sie die Buchbühne sehen werden, warte noch auf Antwort. Mal abwarten.

Autorenseite, Blog, Facebook, Amazon, Lovelybooks o.ä.


Danke für das tolle Interview. Es hat sehr viel Spaß gemacht. J

Ich hab zu danken für die schönen Antworten, Lina Jacobs! Da ich Band 1 bereits kenne, fiebere ich dem zweiten Band nun noch mehr entgegen. Ihr habt allerdings das Glück, heute den ersten Band zu gewinnen!

*** Blitz-Gewinnspiel ***

Anlässlich der Feierei zur Veröffentlichung von "Die Seelenspringerin" habt ihr heute, 12.09.2016, die Chance, 

ein Virulent-Ebook im Wunschformat 

zu gewinnen!

Hinterlasst mir einfach einen Kommentar. Das Gewinnspiel läuft nur heute, ausgelost wird morgen früh. Der Gewinner wird sowohl hier als auch auf meiner Autoren-Facebookseite bekannt gegeben. Der Versand erfolgt durch die Autorin.

Rechtliches:
Das Gewinnspiel läuft wie angegeben. Ausgelost wird per Los. Die Teilnahme erfolgt über einen Kommentar in diesem Blog-Post. Doppelkommentare werden als eins gezählt. Kommentare, die gegen deutsches Recht und oder das Copyright verstoßen, werden nach Kenntnisnahme ohne Ankündigung entfernt. Der Teilnehmer ist damit vom Gewinn ausgeschlossen.
Jeder Gewinner muss sich innerhalb von 5 Tagen bei mir per PN oder Mail melden. Es werden alle Namen der Teilnehmer erfasst und zur Gewinnermittlung gespeichert. Alle Daten werden spätestens 30 Tage nach Ende des Gewinnspiels gelöscht. Adressdaten werden nur von den Gewinnern erfasst und nur zum Versand des Gewinnes genutzt. Es werden keine Daten an Dritte weitergeben. Den Teilnehmern stehen gesetzliche Auskunfts-, Änderungs- und Widerrufsrechte zu. Facebook hat nichts mit diesem Gewinnspiel zu tun und steht in keinerlei Verbindung dazu. Versand nur innerhalb Deutschlands. Für Verlust wird keine Haftung übernommen, eine Barauszahlung ist ausgeschlossen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für die Nachricht. Sie wird nach Überprüfung freigeschaltet.