Dienstag, 1. November 2016

Rückblick auf die Neuerscheinungen im Oktober

Der Oktober hatte es, was Neuerscheinungen angeht, in sich. Dennoch werfe ich mal einen Rückblick auf einige Neuerscheinungen. Gerade im Drachenmond Verlag hat sich im Messemonat Oktober sehr viel getan. Neben meiner neuen Serie "Die Seelenspringerin" gab es so viele Neuerscheinungen, dass ich sie gar nicht alle aufzählen kann. Ein paar möchte ich euch aber dennoch vorstellen und ans Herz legen:
Mirjam H. Hüberlis "Rebell" hat das Licht der Welt erblickt und die Facebook-Profilbilder gestürmt. Es war so schön, diese Begeisterung für die sympathische Schweizerin zu beobachten. Ich hab sie in Frankfurt erstmals persönlich kennen gelernt, nachdem wir vorher nie dazu gekommen sind, und muss sagen: tolle Frau!

Auch über das Kennenlernen von und mit Katharina V. Haderer hab ich mich riesig gefreut. Ihr Roman "Blue Scales" erschien ebenfalls Ende Oktober und wurde auf der Messe schon fleißig von begeisterten Lesern mit nach Hause genommen.

Nina McKay hab ich leider verpasst, da ich nur einen Tag in Frankfurt war. Dafür hab ich mir ihren neuen Roman "Rotkäppchen und der Hipsterwolf" mit nach Hause genommen und muss sagen, schon ein erstes Reinlesen brachte mich zum Lachen.

Bei Sarah Nisses erster Lesung zum neuen Roman "Schmetterlingsblau" durfte ich sogar dabei sein. Wir haben zusammen im Drachennest Anfang Oktober gelesen, und es war so schön! Ihr Roman ist eine herrlich romantische Geschichte mit Frankreich als malerischen Schauplatz und ideal für düstere Herbstabende, finde ich.

Auch Ava Reed hab ich bei dieser Gemeinschaftslesung im Drachennest kennen gelernt, wo sie voller Freude ihre "Mondprinzessin" vorgestellt hat. Ein Buch, das nicht nur vom Inhalt her sehr liebevoll gestaltet wurde.

Martina Riemer aka May Raven war besonders fleißig und hat mit "Monster Geek" und "Road to Forgiveness" gleich zwei Romane in zwei Verlagen veröffentlicht. "Monster Geek" lese ich gerade und bin begeistert. Martinas Art zu Schreiben gefällt mir sehr gut, es ist sehr sauber gearbeitet und einfach fesselnd!

Als fleißig kann man Marie Graßhoff ebenfalls bezeichnen. Sie hat nicht nur u.a. das wundervolle Cover zu "Die Seelenspringerin" kreiert, sondern mit einem weiteren Wälzer nachgelegt: "Weltasche",  nach "Kernstaub" ihr neuer Roman.

Aber auch von anderen Verlagen gab es sehr schöne Neuerscheinungen:


Meine Kollegin Lia Haycraft hat auf dem Buchmesse Convent in Dreieich zum ersten Mal ihren neuen Roman in Händen halten können. Welch eine Freude! "Flammenseele" erschien am 20.10.16 unter ihrem Pseudonym Eileen Raven Scott.
Hauptfiguren sind die Gestaltwandlerin Ash und der Dämon Lierd (wer "Feuerküsse" gelesen hat, kennt die beiden bereits). Darum geht es:
Jahrzehnte lang hat Ash in Katzengestalt gelebt und versucht, ihre Vergangenheit zu vergessen und ihre Gefühle zu verdrängen.
Doch je mehr Zeit sie mit dem Dämon Lierd verbringt, desto weniger gelingt es ihr, nichts für ihn zu empfinden. Und dabei ist sich Ash überaus sicher, dass es nur zwei Dinge gibt, die Katzen und Dämonen gemeinsam haben: Eine Vorliebe für ein warmes Zuhause und ein ungebundenes Leben ohne Verpflichtungen.
Noch während Ash sich gegen das neue Glühen in ihrer Seele wehrt, taucht jemand aus ihrem früheren Leben auf. Jemand, den sie aus gutem Grund fürchtet. Jemand, der einen Freund sucht, über den Ash lange Jahre gewacht hat.
Ash sieht nur eine Möglichkeit: Sie muss untertauchen und sich ein neues Leben aufbauen, weit weg von der Gefahr, und damit auch weit weg von Lierd. Aber kann sie ihre Vergangenheit wirklich hinter sich lassen?

Auch Christa Kuczinski hat einen neuen Roman. In "Aberness" geht es um Selkies - ein Wesen, das noch nicht allzu häufig in Geschichten verwendet wurde. Genau das machte mich neugierig auf das Buch, sodass es auf meinem Weihnachtswunschzettel steht und Weihnachten bestimmt unter dem Bäumchen liegt.

Ganz besonders gefreut hab ich mich über den Abschluss der Absecon-Reihe von Stephanie Linnhe, da ich ihre Bücher liebe. In "Hoffnung der Dunkelheit - Absecon 3" kämpfen Madison, Nic und Co. ein letztes Mal nicht nur gegen Gegner aus Fleisch und mehr oder weniger Blut, sondern auch gegen Gesetze, Aufstände und andere Dinge, die mit Geld und Macht erkauft werden.


Noch mehr Vampire gibt es bei der lieben Ela van de Maan im bereits 7. Band ihrer "Into the Dusk"-Reihe "Flüstern der Dunkelheit".

Dann gibt es auch Neues aus dem Papierverzierer Verlag.
Dennis Freys ersten Roman "Fremdes Leben" habe ich in diesem Interview ja bereits vorgestellt. In Frankfurt durfte er sich nun über die Printversion freuen. Toller Autor, total interessante Geschichte - klassischer Fall für meinen Warenkorb ;).

Mario H. Steinmetz schockt mit "The Wild Hunt" ein weiteres Mal die Horrorthriller Fans. Und dabei ist er als Mensch eigentlich ganz harmlos, wie mein Interview mit ihm zeigte.

Dann das Highlight, auf das viele bereits sehnsüchtig gewartet haben: "Rodinia" von Laurence Horn hat zumindest schon das Licht der E-Book-Welt erlebt, sich sofort auf die ersten Plätze vorgearbeitet und wird auf amazon bereits als Bestseller gehandelt. Herzlichen Glückwunsch an dieser Stelle, lieber Laurence! Darum geht es:
Der Krieg, der einen Großteil der Welt Rodinia vernichtet und die Grundfesten der Menschheit erschüttert hat, ist vorüber. Die Magier gingen als Sieger aus der Schlacht gegen die Zauberer hervor, die von der Erdenscheibe getilgt und über deren Rand hinaus verbannt wurden. Sie waren es, die die Welt wieder aufbauten, Wettertürme errichteten und Rodinia mit einer immerwährenden Nebelwand umschlossen.
Fast eintausend Jahre später taucht ein Schiff vor der Küste Rodinias auf. An Bord befindet sich ein Zauberer, und mit ihm nimmt das Schicksal seinen Lauf...


Der Oktober hatte noch sehr viel mehr tolle Neuerscheinungen parat. Erzählt doch mal:
Welche kennt/habt ihr denn und sollten unbedingt genannt werden?

Kommentare:

  1. Da sind tolle Bücher bei. hahahaha
    Danke schön :-) Ick freu mir.
    Viele liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freu mich, dass Rodinia nun endlich da ist - und fiebere nun dem Taschenbuch entgegen!

      Löschen
  2. Heey :)
    Ja, der Oktober war wirklich ein toller Monat, was die Neuerscheinungen angeht!
    Bei mir sind gleich zum Release "Die Seelenspringerin" und "Malakhim" aus dem Talawah Verlag eingezogen. Den Hipster-Wolf habe ich auch gleich verschlungen und fand ihn ganz toll. Mondprinzessin und Ein Himmel aus Lavendel habe ich mir auf der FBM gekauft.
    Die Flammenseele von der lieben Lia hat es sich auch auf meinem Reader gemütlich gemacht und wird gerade gelesen. Weltasche ist, nachdem ich vor kurzem erst Kernstaub beendet habe, auch eine Must-Read. Rodinia ist mir im letzten Monat auch mehrmals schon durch dieses außergewöhnlich schöne Cover aufgefallen. Muss ich unbedingt noch haben!

    Wenn ich es so Revue passieren lasse, war der Monat eeecht vollgepackt von tollen, neuen Büchern! Und dabei war das noch gar nicht alles. Zwei neue Reihen - Das Erbe der Macht und die Fuchs-Reihe, waren ja auch noch im Oktober Thema bei mir. :D
    Liebe Grüße ♥
    Nala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Du bist ja echt fleißig. Und stimmt, viel zu viele neue Bücher, die bekommt man gar nicht alle in einen Post.

      Auf den Hipster-Wolf bin ich echt gespannt. Hab schon ganz viel Gutes gehört. Im Moment freu ich mich noch über Monster Geek. Martina Riemer aka May Raven hat echt einen tollen Schreibstil.

      Viele Grüße
      Sandra

      Löschen

Vielen Dank für die Nachricht. Sie wird nach Überprüfung freigeschaltet.