Samstag, 5. November 2016

"Die Seelenspringerin" - Rückmeldungen der besonderen Art

Mit jeder Veröffentlichung warte ich gespannt - aber auch mit dem nötigen Bammel - auf die ersten Rückmeldungen. Bei diesen hier musste ich spontan denken "Bin ich froh, dass es den Leuten gefällt". Das ist ja nicht selbstverständlich, gerade wenn man neue Wege geht. Mit "Die Seelenspringerin" begebe ich mich mehr Richtung Thriller/Krimi und weg vom Liebesroman. Aber glücklicherweise hab ich mir völlig unnötig Sorgen gemacht. Oder was denkt ihr?
Habt ihr meine Tess schon bei ihren Seelensprüngen begleitet? Erzählt doch mal.


Das ist die Rückmeldung von Jackys Bücherregal:

Seit Wochen bin ich immer wieder über dieses Buch gestolpert. Gerade wenn man so lange auf etwas wartet und sich darauf freut, passiert es ja schnell das man enttäuscht ist oder einfach was anderes erwartet hat.Jetzt die große Frage: Ist es mir bei diesem Buch auch so ergangen???NEIN, Sandra hat meine Erwartungen sogar übertroffen.
Diese Rückmeldung von Lesemappe macht mich besonders stolz:
Die Figuren sind allesamt in der Geschichte sehr einfallsreich und bildhaft beschrieben, egal ob es der Werhase Geoffrey, ihre neu gewonnene Freundin und Werlöwin Gail oder der Vampirkönig Octavian. Aber auch alle anderen Figuren und Schauplätze sehe ich vor mir, als ob ich mit an dem Ort bin oder die jeweiligen Protagonisten vor mir sind. Autorin Sandra Florean hat wie Tess ebenso eine Gabe, und zwar die des Schreibens. Eine gelungene Mischung und Kombination aus Paranormal, Romantasy und Acrion- Krimi, der von der ersten bis zur letzten Silbe ein absoluter Pageturner ist und auch gleich mal süchtig nach mehr macht.
http://lesemappe.blogspot.de/2016/09/rezension-die-seelenspringerin-abgrunde.html

Auch bei dieser Rückmeldung musste ich mir ein paar Freudentränen aus den Augenwinkeln wischen.
"Es wird auf jeden Fall richtig spannend und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, da ich auch so unbedingt wissen wollte, wer hinter den ganzen Morden steckt. Die Autorin hat mich bis zur letzten Seite auf die Folter gespannt und ich lag dann doch noch falsch mit meiner Vermutung…
Ich kann wirklich nur sagen: Toll gemacht! Die Handlungsstränge lassen keine Fragen offen. Für mich als Fantasy Fan war alles dabei, was ich gerne lese. Ein wenig Liebe, ein bisschen Herzschmerz, viel Spannung, Szenen für nicht ganz Zartbesaitete und viele Mystische Wesen 🙂 . Ich habe sehr mit Tess mit gelitten und mitgefiebert, denn sie hat es wirklich nicht immer einfach. Der 1. Band hat auf jeden Fall sehr viel Lust auf mehr gemacht und ich freue mich sehr auf den nächsten Teil 🙂 . Für diesen gibt es von mir auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung!"


Rezensionen sind so wichtig für uns Autoren und ich freue mich, dass sich so viele die Mühe machen, sie zu schreiben. DANKE!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für die Nachricht. Sie wird nach Überprüfung freigeschaltet.