Samstag, 31. Oktober 2015

Halloween mit schaurig-schönen Momenten

Bookshouse-Autorinnen sorgen für schaurig-schöne Momente. Das kann ich bezeugen!



Als langjähriger Kostümfan feiere ich natürlich auch Halloween mit allem Drum und Dran: Gruseldeko, Ekelbüfett, Süßes-sonst-gibts-Saures-Marsch durch die Nachbarschaft und natürlich einer passenden Lektüre. Dieses Jahr habe ich mich mal bei meinen Kolleginnen vom Bookshouse-Verlag umgesehen und möchte euch Lia Haycrafts "Mondtochter" ganz besonders an Herz legen. Den zweiten Band der Reihe, "Mondschwinge", habe ich vor ein paar Tagen vorgestellt und Lia dazu interviewt (hier). Das hat mich neugierig gemacht. Der Mond und die anderen Elemente, um die es hier auch geht, haben immer etwas mystisches, sagenumwobenes, das einen leise schauern lässt:
"Dicke Wolken hingen am Himmel. Die Grabsteine waren nur als vage Umrisse zu erkennen. In diesem Moment riss die Wolkendecke auf und die Blätter der Ahornbäume malten im Mondlicht tanzende Muster auf den Weg. Lucija blieb stehen, holte tief Luft und schloss die Augen. In der Nacht roch alles anders, sanfter irgendwie. Im Gebüsch raschelte es. Eine Maus rannte auf die Wiese und verschwand zwischen den Wurzeln eines Ahornbaums. Plötzlich hörte Lucija Flügel schlagen. Sie drehte sich um und entdeckte eine Krähe, die in einem weiten Bogen auf sie zuflog. Ihre Flügel hoben sich kaum vom dunkelblauen Himmel ab." (Kapitel 1)
Deshalb ist "Mondtocher" von Lia Haycraft mein diesjähriger Halloween-Buchtipp. Aber auch bei meinen anderen Kolleginnen, wie Ela van de Maan, Sara Hill, Christa Kuczinski und Marie-Luis Rönsch lohnt es sich, in die Leseproben auf www.bookshouse.de hereinzulesen. Viele habe ich bereits in meinen Buchtipps vorgestellt, wo sie tiefere Einblicke in ihre Welten und sich selbst gaben, andere muss ich selbst noch entdecken.


 Also dann, liebe Leser: viel Spaß beim Stöbern und 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für die Nachricht. Sie wird nach Überprüfung freigeschaltet.