Montag, 20. April 2015

Nachlese Benefiz-Lesung "Untod und Maschinenöl"


"Untod und Maschinenöl"

Unter diesem Motto fand am vergangenen Samstag die große Benefiz-Lesung zu Gunsten des Vereins Adiposa in Kiel statt.

Anlässlich der Premiere des dritten Bandes meiner Nachtahn-Vampirreihe "Gefährliche Sehnsucht" habe ich mich mit Marco Ansing aus Hamburg zusammengetan, und die ungewöhnliche Lesereise "Untod und Maschinenöl" auf die Beine gestellt.




Vampire meets Steampunk-Western. Ein spannendes Konzept, das beim Publikum richtig gut ankam.







Es war allerdings auch keine gewöhnliche Lesung. Marco Ansing, der für gewöhnlich Live-Hörspiele veranstaltet, und ich haben es uns nicht nehmen lassen, unsere Texte gemeinsam vorzutragen und mit vollem Körpereinsatz und kleinen schauspielerischen Einlagen zu untermalen.








Das Publikum musste natürlich auch mitmachen. Vielen Dank an dieser Stelle an alle muhenden Rinder, schreienden Indianer und stampfenden Dampfmaschinen! Ihr wart ein tolles Publikum. 








Insgesamt kamen durch Eintrittsgelder und freiwillige Spenden 230 Euro für den Verein zusammen. Wahnsinn!


Der Verein Adiposa bietet adipösen Menschen eine Begegnungsstätte mit unterschiedlichen Vorträgen und Aktionen und sogar einer Kleiderbörse. Alle, die Probleme mit ihrem Gewicht haben und sich mal ohne Vorurteile austauschen und auch in schwierigen Situationen beraten lassen wollen, sind dort herzlich willkommen. Mehr Infos gibt es auch hier: Adiposa e.V.
















Alles in allem eine gelungene Lesereise durch Geisterhäuser, den Wilden Westen und die Welt der Vampire. Vielen Dank an alle, die mitgemacht haben und vor allem auch an Marco, der so toll improvisiert hat! Uns beiden hat es richtig viel Spaß gemacht. Wer mehr über Marco Ansing, das Multitalent, wissen will, sollte sich unbedingt auf seiner Homepage einmal umsehen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für die Nachricht. Sie wird nach Überprüfung freigeschaltet.