Mittwoch, 7. Januar 2015

Der unvermeidliche vampirische Jahresrückblick

Eigentlich mag ich keine Jahresrückblicke. Ich lese sie nicht, verfasse sie nicht gern und schaue generell lieber nach vorne als auf das, was vorbei ist. Dennoch möchte ich zumindest einen kleinen Blick nach hinten riskieren:


2014 war für mich ein Jahr der Jubiläen und Veränderungen und stand völlig unter dem Zeichen der Vampire. 

In bester Vampirmanier habe ich meinen runden Geburtstag gefeiert und meinen allerersten Roman veröffentlicht und damit meine Lieblinge Dorian und Louisa auf die Welt losgelassen. Ich will behaupten, dass die Veröffentlichung von "Mächtiges Blut" das größte Highlight des Jahres 2014 für mich darstellt und mein Leben auf eine sehr positive Weise nachhaltig verändert hat.

Dafür habe ich zum ersten Mal seit ungezählten Jahren keine Halloween-Party ausgerichtet. Die, die mich kennen, wissen, dass das bisher ein fester Bestandteil im Hause Florean war.

Nach langer und reiflicher Überlegung habe ich mich dazu entschlossen (nicht zuletzt wegen der Schreiberei), meine Kostuemschneiderei zumindest vorübergehend einzustellen. Das war nach knapp 10 Jahren ein schwerer Schritt, aber da mir das Nähen schon lange keinen richtigen Spaß mehr gemacht hat, notwendig. Manchmal muss man sich auch von geliebten Dingen lossagen, wenn man das Gefühl hat, sie tun einem nicht mehr gut.

Ich habe mich mit gesundheitlichen Problemen, vor allem bösen Verspannungen von zu viel PC-Arbeit, herumschlagen müssen und auch auf dem Gebiet einige Veränderungen vornehmen müssen.

2014 habe ich viel über mein Leben nachgedacht und neue Ziele definiert. Denn wie sagte schon Mark Twain: "Wenn du nicht weißt, wohin du willst, musst du dich nicht wundern, wenn du woanders ankommst." Ein schlauer Mann. 

Ich habe aufregende Reisen unternommen - nicht nur in meiner Fantasie! - und viele tolle und nicht so schöne Dinge erlebt, die ich mit Sicherheit in meinen zukünftigen Geschichten verarbeiten werde. 

Im vergangenen Jahr habe ich außerdem viele neue Menschen kennengelernt, die teilweise bereits zu Freunden geworden sind oder es vielleicht noch werden. Menschen, die voller Ideen und Begeisterung stecken, die Visionen haben, mich aber auch gern mal auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt haben. Menschen, denen gefiel, was ich in meiner Kreativwerkstatt unter dem Dach so vor mich hingeschrieben habe, und die es fleißig weitererzählt haben. Menschen, denen ich unendlich dankbar bin für ihre Unterstützung. Diese Menschen sind vor allem Autorenkollegen und ihr, meine Leser! Mein Leben hat Dank euch eine neue Richtung bekommen.

Für 2015 würde ich mir wünschen, all diese lieben Menschen weiterhin um mich zu haben, viele von ihnen auch mal persönlich zu treffen. Ich werde in diesem Jahr viele Veranstaltungen besuchen, wo sich vielleicht die Möglichkeit dafür ergibt.
Von guten Vorsätzen halte ich zwar noch weniger als von Jahresrückblicken, dennoch habe ich mir vorgenommen, trotz allem mehr Zeit für Familie und Freunde zu haben, gelassener zu werden und zumindest einigen meiner Ziele einen Schritt näher zu kommen.

Nun aber genug von mir. Wie sieht es bei euch aus? Wie war euer Jahr? Was war euer schönstes Erlebnis und habt ihr auch gute Vorsätze gefasst? Schreibt mir! Ich freue mich auf eure Antworten.

Eure Sandra 









Kommentare:

  1. Liebe Sandra,
    ich finde es toll, dass das vergangene Jahr so toll für Dich war. Meins war auch nicht schlecht. Ich werde Dich auch weiterhin an meine Freunde weiterempfehlen, denn Du hast es einfach verdient. Wir sehen uns! ;) LG Kathrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kathrin,

      vielen Dank für Deine Nachricht. Du hast ja auch dazu beigetragen, dass es ein tolles Jahr wurde. Ich hab mich riesig gefreut, Dich kennengelernt zu haben und unsere Reise nach Schleswig wird mir mit Sicherheit noch lange in Erinnerung bleiben.

      Liebe Grüße und hoffentlich bis bald!
      Sandra

      Löschen
  2. Hey Sandra,

    das klingt nach einem erfolgreichen Jahr für dich. Schön, dass alles so gut gelaufen ist. Mein letztes Jahr war im gesamten auch sehr erfolgreich, wenn auch gleichzeitig anstrengend. Aber nun freuen wir uns auf das jetzige und hoffen auf viele tolle Dinge. :)

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ruby,

      offenbar gehen "erfolgreich" und "anstrengend" immer Hand in Hand - beruhigend zu lesen, dass es nicht nur mir so geht ;)

      Dann wünsche ich Dir für dieses Jahr doch mal weniger Anstrengung für schöne Erfolge ;)

      Liebe Grüße
      Sandra

      Löschen

Vielen Dank für die Nachricht. Sie wird nach Überprüfung freigeschaltet.