Dienstag, 26. August 2014

Ein Buch - zwei Meinungen

Das ist das Konzept der Schwestern Grimm, die zusammen einen wundervollen Blog betreiben und nicht immer einer Meinung sind. Eine tolle Idee und vor allem auf dem liebevoll gestalteten Blog sehr gut umgesetzt! 
Zu meiner großen Überraschungen liegen diese zwei Meinungen bei "Mächtiges Blut", das sie netterweise rezensiert haben, gar nicht so weit auseinander:

"Zu Beginn war ich ehrlich gesagt etwas skeptisch, da mich der Klappentext nicht angesprochen hat. Ich dachte mir, bitte nicht noch eine Dreiecksgeschichte. Aber ich bin ja durchaus belehrbar. Der flüssige und authentische Schreibstil war sehr angenehm und gut zu lesen. (Das ging mir auch so, ich wurde sofort mitgerissen und schwebte durch das Buch. Die Perspekenwechsel haben es mir besonders leicht gemacht, mich in alle Charaktere zugleich hineinzuversetzen. Oft empfand ich es auch sehr hilfreich, da man eine Szene aus beiden Perspektiven betrachten konnte. Es war witzig wie unterschiedlich vor allem Dorian und Louisa die gleiche Situation wahrgenommen haben. Ein großer Pluspunkt für mich.) Der wurde nur noch die aufregenden Charaktere untermauert. Dorian, der zuerst sehr snobistisch rüberkam hat mich positiv überrascht. Er ist unerwarteterweise sympathisch und locker. Mal singt er unter der Dusche, mal benimmt er sich wie ein süßer verknallter Teenager. Im Vergleich zu anderen Vampirbüchern kam mir Dorian einfach nicht so weltfremd vor, wie Vampire oft beschrieben werden. In einen alten weisen vernünftigen Typen würde sich eben keine blutjunge Frau verlieben, das ist schlicht unwahrscheinlich. Es sei denn natürlich sie hat einen Vaterkomplex, aber so weit will ich an diese Stelle gar nicht gehen. Außerdem hat Dorian einen unschlagbar guten Humor. Es ist eine Mischung aus einem frechen kleinen Jungen und dem leicht überheblichen Anmachsprüchen eines Machos. (Dorian *__* Er ist genau die Art von Mann von der doch jede Frau träumt. Er ist ein Gentleman, verspielt, erfahren und hat einen Beschützerinstinkt der seinesgleichen sucht. Sobald Louisa ihn braucht, ist er an ihrer Seite und würde alles für sie tun. Gleichzeitig bedrängt er sie aber nicht und lässt ihr jeden Freiraum den sie braucht. Das fand ich so toll an ihm. Dorian hat versucht Louisa zu verstehen und das zu tun, was das Beste für sie ist. Sein Humor hat auch mich überzeugt. Es hat dem ganzen Buch eine Leichtigkeit verliehen, die es zu einem Genuss machten es zu lesen.) ..."

Das Fazit der beiden könnt ihr selbst nachlesen: 

http://dieschwesterngrimm.blogspot.de/2014/08/nachtahn-1-machtiges-blut-von-sandra.html


Vielen Dank, ihr beiden!! Ich bin erstaunt, erleichtert aber vor allem total happy, dass ich euch beide überzeugen konnte!

Kommentare:

  1. Das macht bestimmt Spaß, so gemeinsam rezensieren. Freut mich, das Dein Werk so gut angekommen ist! LG! Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und mich erst!! Geh ruhig mal ein bisschen auf dem Blog der Schwestern Grimm stöbern. Der ist total liebevoll gemacht. Wie diese Rezi ein tolles Zusammenspiel von zwei Charakteren ;)

      Liebe Grüße zurück
      Sandra

      Löschen

Vielen Dank für die Nachricht. Sie wird nach Überprüfung freigeschaltet.