Montag, 16. Juni 2014

Die Vampire waren los bei Friedas Tassenkuchen in Kiel

Zum ersten Mal habe ich in meiner Heimatstadt Kiel eine Lesung gehalten! Dieses Mal sogar alleine und ohne die moralische Unterstützung von Kollegen ;). 

 
Die beiden Betreiberinnen von Friedas Tassenkuchen, Svenja und ihre Mutter, Kiels erstem Cupcake-Laden, haben ihren heimeligen Laden in ein wahres Vampirparadies verwandelt und überall Fledermäuse verteilt. Und passende Vampir-Cupcakes gebacken:



Bei diesem doch recht kurzfristig geplantem Event waren wir eine supernette Runde von 17 Zuhörern und ich kann mit Recht behaupten, dass wir alle Spaß hatten. Das altersmäßig sehr gemischtes Publikum hat nicht nur andächtig gelauscht, sondern immer wieder auch herzhaft gelacht. Vor allem zum Schluss, als ich die Lesung an einer besonders spannenden Stelle beendete. 
Ich habe mich lange darauf vorbereitet und versucht, die allerbesten Szenen herauszusuchen. Da viel mehr, als ich geahnt hätte, danach eines meiner Bücher gekauft haben, waren es wohl die richtigen Stellen ;).

An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Friedas Tassenkuchen für die Mühe! Und an die tollen Zuhörer, die auch danach noch so lange zum gemütlichen Plausch geblieben sind. Ihr wart ein tolles erstes Kieler Publikum!!! DANKE!


Eure Sandra 


P.S. Leider hat niemand ein Bild der Zuhörerrunde gemacht. Wenn einer der Gäste eines gemacht hat, würde ich mich freuen, es zu bekommen!

Hier geht´s zu Friedas Tassenkuchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für die Nachricht. Sie wird nach Überprüfung freigeschaltet.