Sonntag, 6. April 2014

Vampirmode - eine Reise durch die Zeit

Heute zeige ich euch mal meine Interpretation eines Vampirkleides. Anlässliches eines Vampirballes habe ich meiner Fantasie freien Lauf gelassen und mich durch viele Bilder und Epochen inspirieren lassen. 




So entstand eine Mischung aus Moderne und Historie in blutrot und nachtschwarz: das Oberteil ist eine Kombination aus modernem Schnitt und verstärktem Corsagenteil. Getragen wird es mit einem mehrlagigen Rockteil im viktorianischen Stil mit aufwendigen Falten-, Rüschen- und Spitzenverzierungen und passendem Unterrock, der für den richtigen "Po" sorgt und der gleichzeitig Zierde ist.
Dieser Unterrock, auch Tournüre genannt, war im viktorianischen Zeitalter sehr beliebt, um die gewünschte Silhouette der schmalen Taille und der breiteren Hüfte und Brust zu erreichen. Sie bestand aus einem Gestell aus Fischbein oder Stahl und musste eine Vielzahl Überrröcke und Verzierungen tragen und deren komplizierte Faltenlegung in Form halten können.
Für den Unterrock habe ich mich von Minas Kleid aus dem Film Dracula mit Winona Ryder inspirieren lassen. Überhaupt bietet der Film wundervolle Kostüme, von denen ich demnächst auch noch einige präsentieren werde. 

Mehr Bilder von dem Kleid findet ihr hier: Kostuemschneiderin

P.S.: So schön es auch aussah, der Gang zur Toilette erwies sich als einigermaßen schwierig ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für die Nachricht. Sie wird nach Überprüfung freigeschaltet.