Samstag, 29. März 2014

Vampirmode in den Südstaaten

Mit der Vampir-Serie "Vampire Diaries" erlebt man auch immer eine Reise durch die Zeit, was ich sehr amüsant finde. 

Bildquelle: Google-Search


So sieht man zum Beispiel die Vampirin Katherine Pierce im klassischen Südstaatenlook in Lindgrün. Eine wunderschöne Farbe. Mir gefällt vor allem die farblich perfekt passende Spitze am weiten Ausschnitt. 
Darunter wird Korsett und Reifrock, auch Krinoline genannt, getragen, meistens noch mit mehreren Unterröcken. Bei "Vom Winde verweht" sieht man sehr schön, wie voluminös und aufwendig selbst die Unterröcke waren, obwohl man sie gar nicht sieht. 
Die weitesten Krinolinen hatten übrigens einen Umfang von 6-8 Metern. Acht Meter Umfang entspricht einem Durchmesser von 2,5 m - dafür brauchte man wirklich breite Türen ;)

Kommentare:

  1. Ich liebe Catherine, aber sie stirbt leider. Wobei, bei Vampire Diaries kann man nie wissen, ob ein Charakter wirklich tot ist oder doch wieder aufersteht.

    Florenca von www.geliebtes-buch.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra,
    ich habe Dich getaggt:
    http://literaturmaus.wordpress.com/2014/04/02/tag-ich-mochte-unbedingt-lesen/#comment-681
    Liebe Grüße
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  3. Das stimmt wohl, Florenca. Hauptsache, Damon Salvatore stirbt nicht irgendwann endgültig, denn der ist mein absoluter Liebling ;)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Nachricht. Sie wird nach Überprüfung freigeschaltet.