Montag, 13. Mai 2013

Schreibratgeber

Hallo zusammen!

Nun habe ich lange nichts von mir hören bzw. lesen lassen, aber mit einer eigenen kleinen Firma, einer Familie und den unvermeidbaren Arbeiten im Haushalt fehlt mir manchmal einfach die Zeit. Dennoch habe ich in letzter Zeit Einiges geschrieben. Doch nicht nur das ...

Immer wieder stolpere ich über Schreibratgeber. Davon gibt es ja etliche. In den ein oder anderen habe ich selbst schon hineingelesen, sie mehr überflogen als wirklich gelesen. Denn ich war nie ein Freund von Ratgebern, auch wenn ich sie durchaus sinnvoll finde. Doch, wie das immer so ist, mir fehlte stets die Zeit - und die Geduld! 

Braucht man einen Ratgeber, um etwas zu tun, an dem man Spaß hat und das einem, wie bei mir, leicht von der Hand geht? 

Natürlich ist auch das Schreiben ein Handwerk, das erlernt werden will. Ich habe mich 2005 erfolgreich mit meiner historischen und fantastischen Schneiderei selbstständig gemacht - ohne das Handwerk der Schneiderin jemals erlernt zu haben. Schon dabei habe ich voll und ganz auf "Learning by Doing" gesetzt. Und es hat funktioniert. Selbstredend komme ich auch dabei immer mal wieder an meine Grenzen und muss dann auf Näh-Ratgeber zurückgreifen, um diese Hürden erfolgreich zu meistern. Doch viele Autoren machen es sich vielleicht unnötig schwer, indem sie einen Ratgeber nach dem anderen verschlingen, wegen jeder Formulierung in einem weiteren Ratgeber nachlesen ... und dabei das aus dem Auge verlieren, weshalb sie (so hoffe ich zumindest) angefangen haben zu schreiben: die Freude am Kreieren.

In diesem Sinne widme ich mich wieder dem Schreiben an sich - und freue mich, wenn auch ihr einen kleinen Kommentar dazu schreiben mögt, wie eure Erfahrungen oder Gedanken zu diesem Thema sind.

Eure Sandra 

1 Kommentar:

  1. Hey,
    wenn es um das "Gefühl" geht, glaube ich, dass einem kein Ratgeber dieser Welt helfen kann. Entweder man hat das Gespür für die richtigen Worte und die passende Geschichte oder man hat es halt nicht. (Natürlich gehört auch, wie immer im Leben, die richtige Portion Glück dazu).

    Allerdings gibt es in der Literatur ja auch viel Mainstream. Da Mainstream bei vielen Leuten gut ankommt, stehen in den Ratgebern Tipps, die sich auf die breite Masse übertragen lassen.
    Ich selbst habe auch zwei Ratgeber bei mir daheim rumstehen, überprüfe bei den Tipps aber immer, ob sie mir wirklich weiterhelfen und übernehme sie nicht einfach, weil sie in dem Buch stehen.

    liebe Grüße deine Emma

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für die Nachricht. Sie wird nach Überprüfung freigeschaltet.